Vor der Kamera: Lulu

Bei einem Wochenende in Bonn lernten wir die wunderbare LuLu kennen. Dank der gemeinsamen Begeisterung für die analoge Fotografie entwickelte sich in wenigen Stunden ein intensiver Austausch. Diesen hielten wir mit eindringlichen Porträts fest.

Über die letzten Jahre hat die analoge Fotografie einen immer größeren Anteil an unserer Arbeit erhalten. Mittlerweile arbeiten wir bei jedem Shooting sowohl analog als auch digital. Zwischenzeitlich enthält unser Kameraschrank eine Auswahl verschiedener Mittelformat- und Kleinbildkameras samt passender Objektive. Interessant sind hierbei die verschiedenen Möglichkeiten, die sich unter Anderem aus der Nutzung alter Pentacon-Objektive an den digitalen Canon-Kameras ergeben. Hin und wieder experimentieren wir außerdem mit Polaroid. Zum Einen ergibt sich eine wunderbarer Entschleunigung beim Fotografieren selbst. Zum Anderen gefällt uns das spätere eigenhändige Entwickeln der Negative. Hier sind wir direkt hautnah beim Entstehen unserer Arbeiten dabei.

Der Sonntag in Bonn stand fast ausschließlich im Zeichen der analogen Fotografie. Zuerst verwirklichten wir einige Ideen in einem wunderschönen grünen Park. Besonders der große weißte Hut hatte es uns angetan und zusammen mit dem dunklen Grün ergaben sich tolle Farbstimmungen. Auf dem ebenfalls dort gelegenen Spielplatz nutzten wir ein Holzklettergerüst, sowie die nahe Tischtennisplatte. Nach einer kleinen Kaffeepause wechselten wir alle in das Studio des Bonner Fotografen Roland Flint. Hier konnten wir auch den Außenbereich nutzen. Das wunderschöne alte Treppengeländer im Hausflur passte hervorragend zu den intensiven Porträts.

LuLus besondere Ausdrucksstärke und Erfahrung mit analog arbeitenden Fotografen machte das Treffen zu einer großen Freude. Sie ist nicht nur ein sehr erfahrenes und beeindruckendes Model, sondern ein wundervoller Mensch. Wir haben selten eine solche Ausdruckskraft gesehen, durch die sie den Fotos ihren individuellen Stil gibt. Vielen Dank, dass wir Dich an diesem fantastischen Nachmittag kennenlernen durften.